• Wir setzten uns dafür ein, dass die Gemeinde Visbek ihre Bürger ernst nimmt. Die Gemeinde soll ihren Bürgern eine Einflussnahme auf wichtige Entscheidungs- und Gestaltungsräume in der Gemeinde zugestehen.
  • Wir setzten uns dafür ein, dass die Planungen transparent für alle Bürger sind.
    Durch die Zusammenfassung der Einwendungen drängt sich der Eindruck auf, dass die Gemeinde Visbek nicht alle Einwendungen (vor allem von den Trägern öffentlicher Belange wie dem LK Vechta) komplett öffentlich zugänglich macht.
  • Wir setzten uns dafür ein, dass die Gemeinde Visbek auf eine Ausweitung von Gewerbe- und Industrieflächen verzichtet. Denn aktuell weist die Gemeinde Visbek 7,3 ha Gewerbefläche zur sofortigen Nutzung aus!
    Darüber hinaus steht nicht einmal 10 Km entfernt im Eco-Park bei Emstek über 100 ha freie und voll erschlossene Industrie- und Gewerbefläche zur Verfügung. Es wäre für die Gemeinde Visbek gar kein Problem, sich am Eco-Park zu beteiligen, die Gewerbesteuern blieben sogar bei der Gemeinde!
  • Wir setzten uns dafür ein, dass der hiesigen Landwirtschaft keine weiteren immer knapper werdenden nutzbaren Flächen entzogen werden und damit Pacht- und Kaufpreise für die verbleibenden Flächen in die Höhe getrieben werden.
  • Wir setzten uns dafür ein, dass Varnhorn ein durch vorwiegend landwirtschaftliche Nutzung geprägtes Dorf bleibt.
  • Wir setzten uns dafür ein, dass Varnhorn seinen dörflichen Charakter behält und nicht zu einer kleinen Siedlung neben einem riesigen Indutrie- und Gewerbegebiet verkommt.
  • Wir setzten uns dafür ein, dass Varnhorn/Siedenbögen von den zu erwartenden Lärm-, Geruchs-, Schmutz-, und Licht-Belastungen sowie einer erheblichen Zunahme an Kfz.- und LKW-Durchgangsverkehr verschont bleibt.
     
  • Wir setzten uns dafür ein, dass die Gemeinde eine vernünftige Wachstumspoltik unter Berücksichtigung des demographischen Wandels und der ökologischen Erfordernisse entwirft. Die Neugestaltung des Flächennutzungsplans der Gemeinde sollte mit Augenmaß und Verantwortung vollzogen werden.